ÖBAI Logo
www.oebai.at
Österreichischer Berufsverband für Anästhesie- & Intensivpflege

Anmelden

Workshops Firmen

Risikovermeidung in der Infusionstherapie

 
3M Österreich GmbH
Kranichberggasse 4
1120 Wien
 

 

 

Workshop 3M / Infusionstherapie
Zeit:11:00 - 12:00 Uhr oder 15:00 - 16:00 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Anerkennung:1 UE
Teilnehmer:max. 25 Personen
Kosten:€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. 3M Österreich
Titel:Risikovermeidung in der Infusionstherapie -
Sicher Applikation von antimikrobiellen Katheterverbänden in der Praxis
Referent:Michael Speiser, Sales Supervisor & Produktspezialist, 3M
Inhalte:Gefäßkatheterassoziierte Infektionen der Blutbahn stellen ein besonderes Risiko für Bakteriämien und Sepsis dar. Deren Entstehung wird durch Kontamination während der Katheteranlage, durch verunreinigte Infusionen sowie durch nicht ausreichende Fixierung begünstigt, was in Folge zu erhöhter Morbidität und Mortalität führt. Die durchschnittliche stationäre Behandlungsdauer wird durch katheterassoziierte Blutbahninfektionen deutlich verlängert, dies wiederum führt zu einem erheblichen Anstieg der Kosten. Die Reduktion des Infektionsrisikos im Zusammenhang mit der gesamten Infusionstherapie ist daher von wesentlicher Bedeutung.
3M™ Tegaderm™ CHG verbindet die starke antimikrobielle Wirkung von Chlorhexidingluconat mit der hohen Qualität des Tegaderm™ Verbandes. Das Produkt wurde speziell entwickelt, um die Hautflora - die häufigste Quelle von gefäßassoziierten Infektionen der Blutbahn zu reduzieren.
CHG hat sich seit über 50 Jahren als antimikrobieller Wirkstoff bewährt. Die residente Hautflora eines Patienten besteht aus einer komplexen Mikroorganismengemeinschaft und gilt als wesentlicher Risikofaktor für gefäßkatheterassoziierte Infektionen der Blutbahn. CHG ist ein bekanntes Antiseptikum mit breiter antibakterieller und antimykotischer Wirkung. Die Wirksamkeit von CHG wird durch vorhandenes organisches Material wie etwa Blut nur minimal beeinträchtigt, weshalb es als hochwirksames Antiseptikum für Kathetereintrittsstellen geeignet ist. Das innovative CHG Gelpad dient als Reservoir für die gleichbleibende und kontinuierliche antimikrobielle Wirkung über längere Zeit.

Ein praxisorientierter Workshop für Anwender soll auf die Problematik von gefäßkatheterassoziierten Infektionen der Blutbahn eingehen, den Sinn und Zweck von antimikrobiellen Katheterverbänden näherbringen und praktische Tipps zur Risikovermeidung bei der täglichen Arbeit liefern.

 

 

Patientensicherheit - perioperative Hypothermie

 
3M Österreich GmbH
Kranichberggasse 4
1120 Wien
 

 

 

Workshop 3M / Patientensicherheit - perioperative Hypothermie
Zeit:12:30 - 13:30 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Anerkennung:1 UE
Teilnehmer:max. 20 Personen
Kosten:€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. 3M Österreich
Titel:Patientensicherheit - durch Temperaturmanagement als Reduzierung perioperativer Hypothermie!
Referent:Karl Zimola, Produktspezialist, 3M
Inhalte:
  • Physiologische und pathophysiologische Grundlagen der Thermoregulation
  • Grundsätzliches zur konvektiven Wärme
  • Leit- und Richtlinien
  • Möglichkeiten der Patientenwärmung
  • Erarbeitung individueller Wärmekonzepte durch gezielten Einsatz verschiedener Wärmedecken bei unterschiedlichen Eingriffen!

  • praktische Produktvorführung

 

 

Neue Wege im Temperaturmanagement

 
3M Österreich GmbH
Kranichberggasse 4
1120 Wien
 

 

 

Workshop 3M / Temperaturmanagement
Zeit:09:30 - 10:30 Uhr oder 16:30 - 17:30 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Anerkennung:1 UE
Teilnehmer:max. 20 Personen
Kosten:€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. 3M Österreich
Titel:Neue Wege im Temperaturmanagement, 3M Spot-On System, eine nicht invasive Methode zur Messung der Körper-Kerntemperatur!
Referent:Thomas Henne, Product Manager, Prof. Service Specialist, 3M Health Care - Deutschland
Inhalte:Vorstellung des neuen SpotOn Systems

Ein neuer Standard in der Temperaturmessung und Überwachung der Körperkerntemperatur. Mit den derzeit zur Verfügung stehenden Technologien war eine nicht-invasive Messung der Körperkerntemperatur bis jetzt nicht möglich.

SpotOn ist ein nicht-invasives System zur genauen Messung der Körperkerntemperatur. Eine kontinuierliche Messung über einen Einwegsensor ermöglicht eine Standardisierung des Temperaturmonitorings während des gesamten perioperativen Prozesses. Ein einheitliches Verfahren vor, während und nach der Operation. Durch den Aufbau eines isothermen Tunnels bringen wir die Körperkerntemperatur an die Oberfläche. Klinische Untersuchungen bestätigen die Genauigkeit dieser Methode.

Technische Erklärung und praktische Produktvorführung

 

 

Neue Trends in der Infusionstherapie

B.Braun Austria Ges.m.b.H.
Otto Braun Straße 3-5
2344 Maria Enzersdorf
 
Workshop B.Braun
Zeit:16:00 - 18:00 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Anerkennung:2 UE
Teilnehmer:max. 50 Personen
Kosten:€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. B.Braun
Titel:Die neuesten Trends in der Infusionstherapie
Referent:Thomas Henne, Product Manager, Prof. Service Specialist, 3M Health Care - Deutschland
Inhalte:Bei diesem Workshop hören und lernen Sie Neues zu den Trends in der sicheren Infusionstherapie.

Der Workshop unterteilt sich in 5 Stationen, bei denen Sie Neues erfahren, Fragen stellen und vor allem selbst ausprobieren können.

  • Neue Sicherheitsstandards in der Infusionstherapie
  • Technische Innovationen
  • Neues Etikettenkonzept
  • Geschlossenes Ernährungskonzept auf der ICU
  • Basics der Infusionstherapie

Im Anschluss laden wir Sie gerne zu einem „come together” ein.

 

 

Infusionstherapie, Risikomanagement

Becton Dickinson Austria
Am Concorde Park E1/7
2320 Schwechat
 

 

 

Workshop BD
Zeit:09:00 - 13:00 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Anerkennung:4 UE
Teilnehmer:max. 15 Personen
Kosten:€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. BD Austria
Titel:Gefäßkatheter-assoziierte Infektionen:
Risiken und Ursachen von Kontaminationen an venösen Zugängen
Referent:Christiane Engers, Fa. Becton Dickinson
Werner Hartmann,
Fa. Becton Dickinson
Inhalte:Interaktiver Workshop zu klinischen Risiken und Ursache- Wirkungszusammenhängen

Praktischer Teil:
Training Händedesinfektion unter Schwarzlicht
Praktisches Training am Arm

 

 

Beatmung

Dräger Medical Austria GmbH
Perfektastrasse 67
1230 Wien

 

 

Workshop Dräger
Zeit:12:00 - 14:00 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Anerkennung:2 UE
Teilnehmer:max. 30 Personen
Kosten:€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. Dräger Medical Austria
Titel :Beatmung und Spontanatmung während der Narkose
Referent :Univ. Prof. Dr. Hörmann Christoph, LK St. Pölten
Tatzber Herbert, Dräger Medical Austria
Inhalt :Moderne Konzepte einer lungenschonenden
Beatmungs- bzw. Atmungsstrategie,
Simulation dieser Konzepte mit den unterschiedlichen Ventilatortechnologien der vorhandenen Anästhesiegeräte :

Primus, Perseus und Zeus 
Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Workshops das Handling der Strategien an den Geräten durch Unterstützung der Referenten zu trainieren!

Nicht Invasive Beatmung

Hellmut Habel GesmbH
Ignaz Köck Strasse 20
1210 Wien

 

 

Workshop Habel
Zeit:15:00 - 17:00 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Anerkennung:2 UE
Teilnehmer:max. 30 Personen
Kosten:€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. Habel Medizintechnik
Titel:Nicht Invasive Beatmung - einfach gemacht
Referent:DGKP Johannes Wagner, LKH Grimmenstein / RCU
Marcus Milkovics, Fa. Habel Medizintechnik
Inhalte:
  • NIV - Indikationen und Kontraindikationen
  • Neue Technologien im Bereich NIV
  • Optimale Maskenanpassung + Tipps
  • Erfahrungsberichte aus dem LKH Grimmenstein
  • Praktische Übungen

 

 

Beatmung in der Gegenwart versus Zukunft

 
Heinen + Löwenstein GmbH
Clemens-Holzmeister-Strasse 4
1100 Wien
 
 
Workshop Heinen + Löwenstein
Zeit:13:00 - 15:00 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Anerkennung:2 UE
Teilnehmer:max. 35 Personen
Kosten:€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. Heinen + Löwenstein
Titel:Beatmung in der Gegenwart versus Zukunft
Hamilton Intellivent ASV hat die Lösung
Referent:Alexandra Geiger, Clinical application specialist, Hamilton Medical AG
Inhalt:Die weltweit erste vollständige Closed-loop Beatmungslösung Intellivent ASV, die automatisch Lungenschutzstrategien anwendet, das Risiko von Bedienerfehlern senkt und die frühzeitige Entwöhnung fördert.

Lernen Sie die Vorteile sowie Wirkungsweise dieser Technologie samt ihrer weiteren Möglichkeiten kennen und verstehen!

Blutgasanalyse

Instrumentation Laboratory GmbH
Tillmanngasse 5
1220 Wien
Workshop ILp IL
Zeit:09:00 - 12:00 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Aenrkennung:3 UE
Teilnehmer:max. 30 Personen
Kosten:€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. Instrumentation Laboratory
Titel:Blutgasanalyse von der Probenahme bis zum Messwert
Referent:Dr. Daniel Sorger
Inhalt:
  • Der Einfluss der Probenahme und Probenbehandlung auf die Messung
  • Wichtige Akutparameter in der Anästhesie- und Intensivmedizin (Blutgase, Elektrolyte, Metabolik)
  • Blutgasanalyse leicht gemacht
    Wie Kassettensysteme den täglichen Arbeits- und Zeitaufwand des Pflegepersonals verringern
  • Hands on Session am GEM Premier 4000

 

 

Perioperatives Patientenwärmemanagement

Priv. Doz. Dr. med. Jan Höcker
Geschäftsführender Oberarzt
OP-Koordinator Anästhesiologie
Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
Arnold Heller Straße 3
D-24105 Kiel
Mit freundlicher Unterstützung von Mölnlycke Health Care
Workshop Höcker / Mölnlycke
Zeit :09:00 - 10:30 Ohr oder 13:00 - 14:30 Uhr
Datum :14. Mai 2014
Anerkennung:1,5 UE
Teilnehmer :max. 50 Teilnehmer
Kosten :€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. Mölnlycke Health Care
Titel :Perioperatives (Patienten)-Wärmemanagement - nur „gemütlich” oder Outcome-relevant?
Referent :Priv. Doz. Dr. med. Jan Höcker
Inhalt :
  • Unerwünschte Perioperative Hypothermie - Definition, Inzidenz, Ursachen und Entstehung
  • Ist Hypothermie ein Problem? Folgen, Komplikationen, Risikopopulationen
  • Welche Empfehlungen und Leitlinien gibt es?
  • Welche Massnahmen zur Prophylaxe und Therapie sind sinnvoll?
  • Welche Rolle spielt Prewarming?
  • Wie soll es durchgeführt werden?
  • Perioperatives Wärmemanagement in der Praxis - Wie machen wir es konkret?

 

 

BARRIER(r) EasyWarm(r)

Mölnlycke Health Care GmbH
Wagenseilgasse 14
1120 Wien
 
Workshop Mölnlycke
Zeit :11:00 - 11:30 Ohr oder 15:00 - 15:30 Uhr
Datum :14. Mai 2014
Anerkennung:0,5 UE
Teilnehmer :max. 50 Teilnehmer
Kosten :€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. Mölnlycke Health Care
Titel :BARRIER® EasyWarm® - die aktive selbstwärmende Patientendecke
Einfaches Wärmemanagement prä-, intra- und postoperativ
Referent :Mag. (FH) Sandra Steinacher, Product Manager Mölnlcke Health Care
Inhalt :
  • Was ist die BARRIER® EasyWarm®?
  • Wie wirkt sie und wie wird sie angewendet?
  • In welchenBereichen kann sie eingesetzt werden?
  • Welche Vorteile bietet sie?

 

 

Atmen-Positionsunterstützung mittels Kinaesthetics

mpö pfm - Medizinprodukte Österreich
Zwanzigerstrasse 4
9020 Klagenfurt
Workshop mpö
Zeit :09:00 - 12:00 Uhr
Datum :14. Mai 2014
Anerkennung:3 UE
Teilnehmer :ma. 15 Personen
Kosten :€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. mpö
Titel :Von der maschinellen Beatmung zum selbstständigen Atmen - Positionsunterstützung und Gesundheitsförderung der Patienten mittels MH-Kinaesthetics
Referent:Christine Pauli-Jagoditsch
Uwe H. Heranig
Inhalte :
  • Positionsunterstützung mit Kinästhetik Polsterset
  • unterstützende Positionierung verbessert die Atmung und das Abhusten

 

 

Temperaturmanagement

Novomed Handels GmbH
Baumgasse 62
1030 Wien
Workshop Novomed
Zeit: 10:00 - 12:00 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Anerkennung:2 UE
Teilnehmer:max. 30 Personen
Kosten :€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. Novomed
Titel :Patienten-Temperaturmanagement
Referent :Prof. Dr. Leif SAAGER, Cleveland Clinik, Ohio
Inhalt :
  • Perioperatives Temperaturmanagement
  • Vorteile für den Patienten - ökonomische Benefits
  • Wärmekonzepte aus einer Hand
  • Wärmekonzepte
  • Hands-on

Flyer zum Download

Schmerzmanagement

Rüsch Austria GmbH
Lazarettgasse 24
1090 Wien
Zeit:15:00 - 18:00 Uhr
Datum:14. Mai 2014
Anerkennung:3 UE
Teilnehmer :max. 40 Personen
Kosten:€ 10,- Selbstbehalt (werden bei Teilnahme refundiert)
Alle anderen Kosten übernimmt die Fa. Rüsch Austria
Titel:Perioperatives Schmerzmanagement
Besondere Aspekte für Pädiatrische und Geriatrische Patienten
Referent:OA Dr. Wolfgang Jaksch
Inhalt: